Ball des Sports im Zeichen des Turnens

Datum: 08.02.11

Der 41. "Ball des Sports" der Stiftung Deutsche Sporthilfe stand am Samstag (05.02.2011) ganz im Zeichen des Turnens. Auf mehren Bühnen zeigten Turnerinnen und Turner der DTB-Nationalmannschaften ihr Können. Die über 1.800 Gäste aus Sport, Wirtschaft, Politik, Medien und Kultur in der Wiesbadener Rhein-Main-Halle waren begeistert.

Neben den hochkarätigen Turn-Demonstrationen von Philipp Boy (Reck), Sebastian Krimmer (Boden), Thomas Taranu (Ringe), Marcel Nguyen (Pauschenpferd) und Elisabeth Seitz (Schwebebalken) sowie der Nationalmannschaft der Rhythmischen Sportgymnastik hatten die zahlreichen prominenten Ballgäste die Möglichkeit, sich selbst turnerisch zu betätigen.



 

 

Bei den Aktivstationen im „Parcours des Sports“ konnte neben Hockey, Radball, Gewichtheben auch Balken- und Rhönradturnen ausprobiert werden. Animiert und betreut wurden die Gäste von kompetenten DTB-Athleten. So sorgten Robert Maaser, mehrfacher Weltmeister im Rhönradturnen mit seiner Schwester Katharina dafür, dass sich die Moderatoren Christina Surer und Marcus Schweppe im Rhönrad auf den Kopf stellen ließen. Die Frankfurter Gerätturnerinnen Annabelle Hölzer und Myriam Boeschen lockten nicht nur Damen im Ballkleid auf den Schwebebalken sondern auch völlig „fachfremde“ Sportgrößen wie Fußballtrainer-Legende Otto Rehhagel.

Großen Beifall erhielt auch der DTB-Trailer zur Turn-EM Berlin 2011, der mit seinen emotionalen Bildern Lust machte, mehr Turnen zu erleben.