Bui und Hindermann auf EM-Kurs

Datum: 11.02.11

Die EM-Uhr tickt - mit dem heutigen Tag sind es nur noch 51 Tage bis zum Start der Europameisterschaften (04. - 10.04.2011) in Berlin.

Kim Bui

Ulla Koch, Cheftrainerin des Deutschen Turnerbundes (DTB), besucht derzeit die deutschen Turn-Stützpunkte mit Blick auf die EM-Kandidatinnen. Hier bieten sich 13 deutsche Turnerinnen für das Berliner Event an: Marie-Sophie und Giulia Hindermann, Kim Bui, Pia Tolle, Adina Hausch (alle Stuttgart), Katja Roll, Desirée Baumert (Karlsruhe), Elisabeth Seitz (Mannheim), Lisa-Katharina Hill, Joeline Möbius (Chemnitz), Oksana Tschussowitina, Anja Rheinbay (Köln), Nadine Jarosch (Detmold). An den Start gehen dürfen allerdings laut Reglement nur vier Turnerinnen.

Seitz (17), Tschussowitina (35), Bui (22) und Hindermann (19) rechnen sich berechtigte Chancen auf eine EM-Teilnahme aus. Eine Teilnahme der beiden zuletzt genannten ist angesichts ihres Verletzungspeches alles andere als selbstverständlich. Denn wie Teamkollegin, Anja Brinker (Großburgwedel), die aufgrund eines Achillessehnenrisses im Januar 2011 zum Zuschauen verdammt
ist, hatte auch Hindermann in den vergangenen Monaten mit den Nachwirkungen einer Achillessehnen-OP und einer Ellenbogenverletzung zu kämpfen.


Marie-Sophie Hindermann

Ähnlich gravierend war die Verletzung von Bui. Sie zog sich im Februar 2010 einen Kreuzbandriss am linken Knie zu. Im Anschluss an die Operation folgte eine monatelange und intensive Physiotherapie, unter anderem auch am Olympiastützpunkt Berlin. Beide sind inzwischen wieder auf einem guten Weg und hochmotiviert, einen der hochbegehrten EM-Startplätze zu ergattern.

Wie Ulla Koch bei ihrem Besuch im Kunstturnforum in Bad Cannstatt kürzlich den Stuttgarter Nachrichten verriet, merke man ihnen an, dass sie es unbedingt wollen und auch genau wissen, was eine EM vor heimischem Publikum bedeute. "Wenn nichts Gravierendes mehr passiert und die beiden Tübingerinnen ihre Leistung bei den Qualifikationswettkämpfen bestätigen, haben Bui und Hindermann ihre EM-Tickets sicher", so Koch.

Bildquelle:
© MINKUSIMAGES