Jahresvorschau TURNEN!

Datum: 26.01.10

Cheftrainer Andreas Hirsch nimmt das Turn-Jahr 2010 mit den großen kontinentalen und interkontinentalen Wettkämpfen ins Visier.

Die Mannschaftswettbewerbe sind im Jahr 2010 zurück im Wettkampfkalender der Turner. Ein spannendes Turn-Jahr mit den Europameisterschaften in Birmingham (GBR) und den Weltmeisterschaften in Rotterdam (NED) liegt vor uns. Wir freuen uns auf neue Herausforderungen für die Nachwuchsturner: Die Jugend-Europameisterschaften und die neuen Wettbewerbe bei den Olympischen Jugendspielen in Singapur stehen ins Haus und stellen in diesem Bereich die absoluten Höhepunkte des Jahres dar.

Verbesserungen im Code de Pointage
Eine weitere Verbesserung des Wertungssystems „Code de Pointage“ ist 2009 vollzogen worden. Die Ziele sind klar: Nur gekonnte Schwierigkeiten sollen vorgeführt werden. Trotzdem wurde noch nie so schwer geturnt wie im vergangenen Jahr bei den Einzel-Weltmeisterschaften in London (GBR). Die Parität der Geräte und die Nachvollziehbarkeit des Wettkampfverlaufes waren Schwachpunkte der Wertungsrichtlinien. Durch die vorgenommenen Regulierungen konnte eine weitere Verbesserung erreicht werden – doch am Ziel sind wir noch nicht angekommen. Die Struktur der Wettkampfleistung ist durch die Veränderungen erhalten geblieben, und die Balance zwischen Schwierigkeit und Schönheit des Vortrags ist weiterhin entscheidend über Erfolg und Nichterfolg – so soll es sein.

2010 und die Rolle des Mehrkampfes
Für uns deutsche Turner hat die Entwicklung des Mehrkampfes weiterhin Priorität, so eröffnet diese Fähigkeit auch jedem einzelnen Turner ungleich mehr Chancen durch die universelle Einsetzbarkeit in der deutschen Nationalmannschaft zu starten. In unseren Konzepten hat die Mehrkampfausbildung immer eine entsprechende Favoritenrolle gespielt. Der Mehrkampf als Wettkampf-Form hat 2009 mit der Serie der Champions Trophy seinen Weg zurück zum Publikum gefunden. Die Weiterführung dieser Serie im Jahr 2010 ist bei einem ausgebuchten internationalen Terminkalender noch nicht sicher.

Die deutschen Turner – neue und „alt“ bekannte Gesichter
Unsere Mannschaft zählt nach wie vor zu den jungen Turn-Teams dieser Welt. Viele unserer Turner werden durch die Sportfördergruppe der Bundeswehr unterstützt. Andere stehen in der Ausbildung oder studieren. Einige Talente legen 2010 ihr Abitur ab. Nicht jeder Turner wird zu jedem Saisonhöhepunkt zur Verfügung stehen können. Die persönliche, sehr individuelle Jahresplanung ist unablässig. Ich erwarte einige neue Gesichter, aber auch erfahrene Turner wie Eugen Spiridonov oder Robert Juckel, die den Leistungssport trotz ihrer beruflichen Orientierung nicht an den Nagel gehängt haben.

Der Wettkampfkalender
06.03.2010 | Tyson American Cup in Worcester (USA)
06.03.2010 | National Team Cup in Buttenwiesen
12. – 14.03.2010 | Turnier der Meister in Cottbus
21.04. – 02.05.2010 | Europameisterschaften in Birmingham (GBR)
17. – 24.10.2010 | 42. Weltmeisterschaften in Rotterdam (NED)
12. – 14.11.2010 | EnBW-Turn-Weltcup/DTB-Pokal in Stuttgart

Viele Worldcups werden das Wettkampfjahr komplettieren. Jedoch kann nicht jeder Weltcup von uns wahrgenommen werden. Viele Turner werden sich außerdem in der Bundesliga ihren Fans zeigen. Diese Wettkämpfe teilen sich – wie im Jahr 2009 – auf die erste und zweite Jahreshälfte auf.