Vorfreude auf American Cup

Datum: 23.02.10

Für Fabian Hambüchen und Elisabeth Seitz startet die Saison 2010 am 06.03. beim Einladungsturnier Tyson American Cup in Worcester.

Fabian Hambüchen und Elisabeth Seitz

Beim renommierten Tyson American Cup, in diesem Jahr ausgetragen im US-amerikanischen Worcester, wird der Deutsche Turner-Bund mit zwei Turnern vertreten sein. Fabian Hambüchen (TSG Wetzlar-Niedergirmers) und Elisabeth Seitz (TG Mannheim) werden bei dem Einladungsturnier am 06. März zusammen mit einer internationalen Topriege in die neue Saison starten.

Obwohl Deutschlands Turner Nummer 1, Fabian Hambüchen, als Vorjahressieger in das diesjährige Rennen geht, möchte er an eine Titelverteidigung nicht denken: „Die Konkurrenz mit Turnern wie Jonathan Horton und Koji Yamamuro wird sehr stark sein. Ich denke, dass derjenige, der die wenigsten Fehler macht, gewinnen wird. Daher probiere ich einfach, fehlerfrei durch mein Programm zu kommen und dann werden wir sehen, was dabei herauskommt“, erklärte Hambüchen, der zuletzt für einen dreiwöchigen Trainingsaufenthalt in Japan weilte.

Trotz des frühen Saisonzeitpunktes ist der Wetzlarer ebenso wie Elisabeth Seitz voller Vorfreude auf das Spektakel in den USA und sieht darin eine gute Vorbereitung für die Europameisterschaften im April in Birmingham (GBR). „Der American Cup ist wieder ein super Auftakt für die Saison, bis zur EM werde ich mich aber sicherlich noch steigern können“, so der Wetzlarer. Für die 16-jährige Seitz wird es hingegen der erste Auftritt bei dem Mehrkampfturnier in den USA sein. Entsprechend will das junge Turntalent in erster Linie, internationale Luft zu schnuppern und sich möglichst positiv präsentieren. “Für mich ist es schon ein Erfolg bei so einem Teilnehmerfeld dabei zu sein“, freute sich „Eli“.

Mehr Infos unter zum Tyson American Cup unter www.usa-gymnastics.org.