Qualifikation der Männer

Am 07. April bestritten die Männer ihre Qualifikation zu den Einzelgerät- und Mehrkampffinals, die bereits einen Tag später ausgetragen werden. 

Zum Vergrößern auf das Bild klicken! 

Während Brian Gladow (links) und Robert Weber (Mitte) knapp den Einzug in die Gerätefinals verpassten, konnte sich Thomas Taranu gegen die Konkurrenz behaupten. Er setzte verletzungsbedingt alles auf eine Karte, turnte nur an den Ringen und wurde mit der Finalteilnahme belohnt. 

Sebastian Krimmer (links) zeigte eine saubere Übung an seinem Lieblingsgerät, dem Pauschenpferd und sorgte somit für den zweiten deutschen Finalplatz. Am Nachmittag sorgten Philipp Boy (rechts) und Marcel Nguyen (Mitte) dafür, dass das DTB-Team als Favorit in die Finalrunde geht.

Die beiden deutschen setzten sich im Mehrkampf von der internationalen Konkurrenz ab und gehen als erst- und zweitplatzierter aus der Qualifikation. Auch im Reckfinale werden beide zu sehen sein (1. und 3.). Zusäztlich hat sich Boy für das Bodenfinale qualifiziert (3.) und Nguyen beturnt erneut sein Paradegerät Barren (3.). 

Epke Zonderland (NED) (links) wird wohl auch im Finale eine tolle Flugshow zeigen und zählt am Reck zu den Hauptgegenern von Boy und Nguyen. Daniel Purvis (Mitte) geht als vierter ins Mehrkampffinale und hat auch am Boden noch Chancen auf den Titel. Vid Hidwegi (HUN) ist für das Finale am Pauschenpferd qualifiziert. 

Auch die Stimmung in der Halle war schon super! Anforderungsrufe unterstützten vor allem die deutschen Turner bei ihren Darbietungen.